Kunstplakaat Genkinger 2

€ 20,00

Kunstplakaat Genkinger 2

€ 20,00

Kunstplakaat Genkinger 2

Fritz Genkinger (* 17. Juni 1934 in Tübingen; † 2. August 2017 in Münsingen[1]) war ein deutscher Künstler. Nach seiner Jugend- und Ausbildungszeit in Nürtingen wandte er sich dem Kunststudium in Karlsruhe zu, wo er Aufnahme in der Klasse von HAP Grieshaber fand mit bekannten Künstlern wie Horst Antes, Heinz Schanz und Hans Martin Erhardt. Ein umfangreiches und vielfältiges künstlerisches Arbeiten setzte ein, das bis zuletzt anhielt. Kennzeichnend ist seine ab 1962 entstehende "Kosmische Figur" eine Kunstfigur, reduziert auf das Lebensnotwendige, auf "Kopf und Rumpf". Die "Künstlichkeit" seiner Figuren ist ein wesentliches Ausdrucksmittel, Künstlichkeit in der Farbwahl, in Stilisierung und Bildausschnitt. Die Bilder von Fritz Genkinger sind oft polar angelegte Bilder: vergehen, absterben und aufbrechen, männlich und weiblich, innen und außen, Vernunft und Emotion. Das Doppeldeutige und Vielschichtige gehören zu Fritz Genkingers Grundprinzipien. Er sagte: Die Wissenschaft, unsere rationale analytische Sichtweise ist eben nur ein Ausschnitt der Wirklichkeit, sie erfasst nicht das Ganze, nicht den ganzen Menschen, nicht alle Dimensionen des Lebens. Die Kunst reicht da weiter. Sie sieht, ahnt mehr. Seit 1995 lebte er in Böttingen, einem Stadtteil von Münsingen auf der Schwäbischen Alb, wo er im ehemaligen Schulhaus sein Atelier eingerichtet hatte.